ZEV-Fachaufsatz: Die Ermittlung des anwendbaren Erbrechts im deutsch/US-amerikanischen Erbfall nach der EuErbVO

ZEV-Fachaufsatz: Die Ermittlung des anwendbaren Erbrechts im deutsch/US-amerikanischen Erbfall nach der EuErbVO

Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV), Heft 9 (Seite 462 bis 469)

Autoren: Rechtsanwalt Steffen Leithold und Rechtsanwalt Jan-Hendrik Frank.

Aus dem Inhalt:

Ab dem 17.8.2015 ist das im Hinblick auf die „Rechtsnachfolge von Todes wegen“ anzuwendende Recht nach den Regeln der EuErbVO zu bestimmen. Damit ändert sich auch bei deutsch-amerikanischen Erbfällen das auf die Rechtsnachfolge von Todes wegen anzuwendende Recht (Erbstatut). Der Beitrag zeigt zunächst kurz die derzeit noch gültige Rechtslage auf, stellt sodann die neue Rechtslage aus deutscher und US-Sicht dar und gibt abschließend Handlungsempfehlungen.

Aus urheberrechtlichen Gründen kann der Aufsatz hier nicht wiedergegeben werden. Bestellungen über die Beck-Online oder auf begründete Anfrage Überlassung von Kopie.  Informationen zu dem Thema finden Sie außerdem in unserem Beitrag "Erbrecht USA - Einführung". 

Diesen Artikel bewerten
 
 
 
 
 
 
 
5 Bewertungen (100 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
5
 

Sie haben Fragen zur Beauftragung der Kanzlei?

Wir helfen Ihnen gerne. Um die Kontaktaufnahme so einfach und effizient wie möglich zu gestalten, bitten wir Sie nachfolgendes Kontaktformular zu verwenden und uns Ihr Anliegen zu schildern. Nach Absendung Ihrer Anfrage teilen wir Ihnen schnellst möglich (in der Regel binnen eines Arbeitstages) mit, ob wir Ihnen helfen können und unterbreiten Ihnen ggf. Terminvorschläge. Selbstverständlich ist Ihre Anfrage nicht mit Verpflichtungen für Sie oder uns verbunden. Wegen der Kosten einer etwaige Erstberatung oder weitergehende Beratung finden Sie unter Vergütung Informationen. Selbstverständlich können Sie aber auch direkt an die Autoren des Beitrags wenden. 

Formular
captcha
Sie haben die Möglichkeit Anlagen (Texte, Dokumente) an Ihre Nachricht anzufügen (max. 5 MB).