Erbrecht ABC

Anstandsschenkung

Gemäß § 2330 GB (Anstandsschenkungen) finden die Vorschriften der §§ 2325 bis 2329 BGB (Pflichtteilsergänzung) keine Anwendung auf Schenkungen, durch die einer sittlichen Pflicht oder einer auf den Anstand zu nehmenden Rücksicht entsprochen wird. Anstandsschenkungen sind kleinere Zuwendungen wie gebräuchliche Gelegenheitsgaben oder übliche Geschenke unter nahen Verwandten und Trinkgeld. Einer sittlichen Pflicht entspricht die Zuwendung nur, wenn sie "geradezu sittlich geboten ist" . Dabei sind insbesondere Vermögen und Lebensstellung der Beteiligten und ihre persönlichen Beziehungen zu berücksichtigen. 

Erbrecht ABC

Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben in der Buchstabenliste und anschließend den gewünschten Begriff aus.