Erbrecht ABC

Ausfertigung

Die Ausfertigung der Niederschrift vertritt die Urschrift im Rechtsverkehr, § 47 BeurkG. So erteilt z.B. das Nachlassgericht eine Ausfertigung des Erbscheins. Das Original, die Urschrift, verbleibt in Verwahrung durch das Nachlassgericht. Von einem Erbschein können auch mehrere Ausfertigungen auf Antrag erteilt werden.

Empfehlung: Bereits bei Antragstellung sollten mehrere Ausfertigungen beantragt werden, wenn gegenüber verschiedenen Institutionen (z.B. Banken, Versicherungen) das Erbrecht nachgewiesen werden muss.


 Von einer Ausfertigung ist die beglaubigte Abschrift zu unterscheiden. 

Vorsicht: Zieht das Nachlassgericht einen Erbschein ein, muss nur die Ausfertigung zurückgereicht werden. Wird eine beglaubigte Abschrift vorgelegt, so ist der Erbschein nicht notwendig noch in Kraft.


Erbrecht ABC

Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben in der Buchstabenliste und anschließend den gewünschten Begriff aus.