Erbrecht ABC

Bestimmungsrecht

Im Erbrecht wird von einem Bestimmungsrecht gesprochen, wenn der Erblasser einem anderen das Recht zur Bestimmung eingeräumt hat. So kann der Erblasser z.B. mehrere mit einem Vermächtnis in der Weise bedenkt, dass der Beschwerte oder ein Dritter zu bestimmen hat, wer von den mehreren das Vermächtnis erhalten soll (vgl. § 2151 BGB). Der Erblasser kann auch bei einem Wahlvermächtnis einem Dritten das Recht gewähren den Gegenstand zu bestimmen. Nach § 2198 BGB kann der Erblasser auch einer andere Person das Recht einräumen, den Testamentsvollstrecker zu bestimmen. 


Diese Beschreibung bewerten
 
 
 
 
 
 
 
2 Bewertungen (100 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
5
 

Erbrecht ABC

Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben in der Buchstabenliste und anschließend den gewünschten Begriff aus.