Erbrecht ABC

Bewegliches Vermögen

Nach dem deutschen internationalen Privatrecht gehören zum beweglichen Vermögen neben beweglichen Sachen auch Forderungen, z.B. ein Anspruch gegen eine Bank aus einem Girovertrag (Kontoguthaben).  Nach Auffassung des Kammergerichts gehört hierzu ferner der Anteil an einer Erbengemeinschaft auch wenn die Erbschaft überwiegend oder ganz aus Grundvermögen besteht. 


Diese Beschreibung bewerten
 
 
 
 
 
 
 
3 Bewertungen (53 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
2.65
 

Publikationen zum Thema

Erbrecht ABC

Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben in der Buchstabenliste und anschließend den gewünschten Begriff aus.