Erbrecht ABC

Lebensversicherung (life insurance)

Bei einer US-Lebensversicherungs schließt der Versicherungsnehmer (policy owner) mit dem Versicherer (insurance company) zur Absicherung des Risikos des Todes der versicherten Person (insured person) gegen Entgelt (premium) einen Lebensversicherungsvertrag (insurance policy) ab. In der Regel wird auch ein Begünstigter auf den Todesfall (designated beneficiary) benannt. Anders als in Deutschland steht bei US-Lebensversicherungen regelmäßig nicht die Kapitalbildung sondern der Todesfallschutz im Vordergrund. Die konkrete Ausgestaltung kann im Versicherungsvertrag weitgehend frei geregelt werden und es gibt zahlreiche Typen von Versicherungsverträgen. Am verbreitetsten sind folgende (Grund-) Typen: 

  • die Term Life Insurance,
  • die Universal Life Insurance und
  • die Whole Life Insurance. 

Diese Beschreibung bewerten
 
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen (100 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
5
 

Erbrecht ABC

Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben in der Buchstabenliste und anschließend den gewünschten Begriff aus.