Erbrecht ABC

Zugewinnausgleich

Leben die Ehegatten im Güterstand der Zugewinngemeinschaft und endet die Ehe durch Tod, so wird der gesetzliche Erbteil um 1/4 pauschal erhöht. Der Ehegatte kann aber auch die Erbschaft ausschlagen und den Zugewinn verlangen (Zugewinnausgleich). Zur Berechnung des Zugewinnausgleichs ist das Anfangs- und Endvermögen der Ehegatten zu ermitteln. Die Differenz zwischen dem Anfangs- und Endvermögen ergibt den jeweiligen Zugewinn eines Ehegatten. Haben die Ehegatten während der Ehezeit einen unterschiedlichen Zugewinn erwirtschaftet, ist die Hälfte des Unterschiedsbetrags auszugleichen. 

Erbrecht ABC

Bitte wählen Sie einen Anfangsbuchstaben in der Buchstabenliste und anschließend den gewünschten Begriff aus.