Erbschaftsteuer Katalonien: 99 % Rabatt auf Steuerschuld in Steuerklasse I und II

Erbschaftsteuer Katalonien: 99 % Rabatt auf Steuerschuld in Steuerklasse I und II

Die autonome Gemeinschaft Katalonien („Generalitat de Catalunya“) hat mit Gesetz vom 7. Juni 2010 (Gesetz 19/2010) über die Regelung der Erbschafts- und Schenkungsteuer, zuletzt geändert mit Gesetz vom 15. Juni 2011 (Gesetz 3 / 2011), für den Erwerb von Todes und Schenkungen von der Befugnis der Gesetzgebung auf dem Gebiet der Erbschafts- und Schenkungsteuer Gebrauch gemacht.

Die wichtigsten Regelungen sind nachfolgend aufgeführt:

1. Der Artikel 58 bis wird dem Gesetz 19/2010 hinzugefügt. Laut diesem Artikel verfügen Verwandten erster und zweiter Steuerklasse über eine Freistellung zu 99 % im Fall eines Erwerb von Todes wegen. Hier sind die Beträge aus Lebensversicherungen ebenfalls inklusive.

2. Ein neuer Absatz 1bis wird der letzten Verfügung Nummer 1 („disposición final primera“) des Gesetzes 19/2010 hinzugefügt, wonach die Wirkungen der Erneuerungen des Gesetztes 3/2011 rückwirkend auf Sterbefälle ab dem 1. Januar 2011 anwendbar sind.

3. Änderung des Absatzes 2 der letzten Verfügung Nummer 1 („disposición final primera“) des Gesetzes 19/2010. Der Inhalt des Absatzes sieht eine progressive Anwendung der Freistellungen, wobei auf die Sterbefälle zwischen dem 1. Januar und dem 30. Juni 2010 eine Freistellung zu 25 % der Freibeträge der Artikel 2 und 30 des Gesetzes 19/210* angewendet wird. Auf die Sterbefälle zwischem dem 1. Juli 2010 und dem 31. Dezember 2010 eine Freistellung zu 62,5 % der Freibeträge der Artikeln 2 und 30 des Gesetzes 10/2010 angewendet wird. Auf die Sterbefälle ab dem 1. Januar 2011 wird schließlich eine Freistellung zu 100 % der Freibeträge der Artikeln 2 und 30 des Gesetzes 10/2010.

 

4. Änderung der letzten Verfügung Nummer 2 („disposición final segunda“) des Gesetzes 19/2010, wonach die Regierung Katalonien sich dazu verpflichtet, bis zum 1. November 2011 eine Verordnung zur Umsetzung dieses Gesetztes zu verkünden. 

 

Bitte beachten Sie: der Rabatt setzt voraus, dass das Recht der autonomen Gemeinschaft anzuwenden ist. Um unschöne Überraschungen zu vermeiden empfehlen wir dies für ihren Fall genauestens prüfen zu lassen.

Diese Seite bewerten
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0
 

Sie haben Fragen zu diesem Beitrag oder der Beauftragung der Kanzlei?

Wir helfen Ihnen gerne. Um die Kontaktaufnahme für Sie und uns so einfach und effizient wie möglich zu gestalten, bitten wir Sie für Ihre Fragen vorrangig unser Kontaktformular zu benutzen. Nach Absendung Ihrer Anfrage wird Sie ein Rechtsanwalt der Kanzlei, der sich mit dem Themengebiet auskennt, schnellst möglich - in der Regel binnen 24 Stunden - kontaktieren und - soweit erforderlich - weitere Fragen stellen oder ein Angebot für eine Beratung unterbreiten. Selbstverständlich ist Ihre Anfrage per Kontaktformular nicht mit Verpflichtungen für Sie oder uns verbunden und wir unterbreiten Ihnen nach Sichtung Ihrer Anfrage ggf. einen Vorschlag für eine Vergütung.

Natürlich können Sie uns auch anrufen. Ansprechpartner finden Sie unter Rechtsanwälte. Selbstverständlich werden Sie auch bei Anruf versuchen vorab über eine etwaig anfallende Vergütung zu informieren. 

Kontaktformular - international-probate-lawyer

Formular
captcha
Sie haben die Möglichkeit Anlagen (Texte, Dokumente) an Ihre Nachricht anzufügen (max. 5 MB).