Anerkennung eines deutschen Testaments der Form nach in Texas

Als Rechtsanwalt für deutsch-amerikanisches Erbrecht, insbesondere das Recht von Texas, werde ich immer wieder gefragt, ob ein deutsches Testament in Texas "anerkannt" wird. Der Beitrag erläutert, wann ein in der Form des deutschen Rechts errichtetes Testament in Texas als der Form nach wirksam anerkannt wird.

Form des Testaments nach deutschem Recht

Wie ein Testament bei Anwendbarkeit deutschen Rechts der Form nach zu errichten ist, regelt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB). Gemäß § 2231 BGB kann regelmäßig wie folgt ein Testament errichtet werden:

Für die Wirksamkeit ist es dabei keine Voraussetzung, dass Testierzeugen die Unterschrift des Testators bestätigen und solche Bestätigungen sind auch eher ungewöhnlich (wenn auch zulässig).

Form des Testaments nach dem Recht von Texas

Nach § 251.051 des Texas Estates Code muss ein Testament schriftlich errichtet werden. Der Testator muss am Ende des Testaments in gleichzeitiger Anwesenheit von mindestens zwei bestätigenden Zeugen unterschreiben (Zwei-Zeugen-Testament). Alternativ kann das Testament auch von einer anderen Person als dem Testator auf dessen Anweisung und in seiner Gegenwart unterschrieben werden, was wiederum von zwei Zeugen zu bestätigen ist. Sind die Zeugen durch das Testament begünstigt, so macht dies allein das Testament nicht unwirksam. Allerdings ist die Zuwendung an den Zeugen unwirksam.

§ 251.052 des Texas Estates Code muss ein Testament, dass vollständig mit der eigenen Hand des Testators geschrieben wurde nicht von 2 Zeugen bestätigt werden.

Anerkennung eines in der Form des Rechts eines anderen Staates oder Landes errichteten Testaments in Texas

Nach § 251.053 des Texas Estates Code muss ein schriftliches Testament die Anforderungen von § 251.051 des Texas Estates Code nicht erfüllen, wenn das Testament in Übereinstimmung mit:

  1. dem Recht des Staates oder des ausländischen Staates, in dem das Testament errichtet wurde, wie es zum Zeitpunkt der Errichtung des Testaments galt; oder
  2. dem Recht des Bundesstaates oder des ausländischen Staates, in dem der Erblasser sein Domizil (domicile) oder Wohnsitz (residence) hatte, wie es zum Zeitpunkt der Testamentserrichtung oder zum Zeitpunkt des Todes des Erblassers galt.

Gemeinschaftliches Testament und gegenseitiges Testament

Das gemeinschaftliche Testament (joint will) ist nach dem Recht von Texas zulässig,  § 254.004 des Texas Estates Code. 

Ehegatten oder Lebensgefährten in Texas begünstigen sich aber in Texas gegenseitig durch Einzeltestamente. Diese werden als gegenseitiges Testament (reciprocal will) bezeichnet. 

Erbvertrag und Testiervertrag

Nach § 254.004 des Texas Estates Code kann ein am oder nach dem 1. September 1979 ausgeführter oder abgeschlossener Vertrag, ein Testament oder eine Schenkung zu errichten (contract to make a Will) oder ein Testament oder eine Zuwendung nicht zu widerrufen (contract not to revoke a Will or disposition) , nur errichtet werden

  1. durch eine schriftliche Vereinbarung, die verbindlich und vollstreckbar ist oder
  2. ein Testament, das besagt, dass ein Vertrag besteht und die wesentlichen Bestimmungen des Vertrages wiedergibt. 

Die Errichtung eines gemeinschaftlichen Testaments oder wechselbezüglichen Testaments stellt für sich genommen keinen ausreichenden Beweis für das Bestehen eines Testiervertrags dar § 254.004 b) des Texas Estates Code.

Solche Vereinbarungen werden in der deutschen Literatur als Testiervertrag bezeichnet. 

Anerkennung eines deutschen Testaments der Form nach in Texas

Da nach dem Recht von Texas ein eigenhändiges Testament zulässig ist, werden deutsche eigenhändige Testamente in Texas der Form nach anerkannt. 

Deutsche notarielle Testamente werden in Texas der Form nach ebenfalls anerkannt, da sie stets dem Recht am Errichtungsort entsprechen.

Verfahren zur Anerkennung eines deutschen Testaments in Texas

Wenn Vermögenswerte eines Verstorbenen in Texas belegen sind, die über das Testament übergehen, ist in der Regel eine Testamentsbestätigung (probate) durch ein Gericht des Staates Texas erforderlich. Zum weiteren Verfahren verweisen wir auf den Beitrag Probate und Administration - das Verfahren zur Abwicklung eines Nachlasses in den USA

Diesen Artikel bewerten
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0
 

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen oder der Beauftragung der Kanzlei?

Wir helfen Ihnen gerne. Um die Kontaktaufnahme für Sie und uns so einfach und effizient wie möglich zu gestalten, bitten wir vorrangig unser Kontaktformular zu benutzen und Ihr Anliegen zu schildern. Sie können auch Dokumente beifügen. Nach Absendung Ihrer Anfrage teilen wir Ihnen in der Regel binnen 2 Arbeitstagen mit, ob wir Ihnen helfen können und unterbreiten ggf. Terminvorschläge. Selbstverständlich ist Ihre Anfrage nicht mit Verpflichtungen für Sie oder uns verbunden. Wegen der Kosten einer etwaigen ersten Beratung oder weitergehenden Beratung finden Sie unter Vergütung Informationen. Falls Sie es bevorzugen einen bestimmten Rechtsanwalt unmittelbar zu kontaktieren oder uns anzurufen, finden Sie unsere Kontaktdaten unter "Rechtsanwälte" oder bei "Standorte".